Weihnachtsfeier des SV Dornstedt e.V.
          am 17.12.2016 ab 19.00 Uhr
        Gemeindezentrum Dornstedt
        Preis pro Person: 10,00 € - <Anmeldung hier>
   Gesundheitssport - den Alltag besser meistern!
Jetzt kostenlos zur Probe trainieren!
   Unsere Trainingszeiten:
   Montag, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Gemeindezentrum Langenbogen
   Donnerstag, 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr in der Sporthalle Dornstedt
   Taekwondo - Koreanische Kampfkunst
Jetzt kostenlos zur Probe trainieren!
   Unsere Trainingszeiten für Kinder:
   Montag, 14.15 Uhr bis 15.15 Uhr in der Sporthalle Bennstedt
   Montag, 15.30 Uhr bis 16.15 Uhr in der Sporthalle Bennstedt
   Unsere Trainingszeiten für Erwachsene:
   Donnerstag, 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Sporthalle Dornstedt

herren-logoEs ist noch gar nicht her, da erregte sich die "Mitteldeutsche Zeitung" über die aktuelle Regel der Spielberechtigung von 17jährigen und stellte einen eindeutig betrügenden Verein in die Opferrolle. Dabei ist diese Regelung aus Sicht der ausbildenden Vereine durchaus nachvollziehbar. Weniger nachvollziehbar ist dagegen die U23-Regelung. Diese stellt eventuell im Profibereich einen Weg der Förderung junger Spieler dar. Auf Kreisebene wird dies allerdings zum Problem der kleineren Vereine, zumal die Spielstärke sich auf diesem Niveau unabhängig vom Alter darstellt. Dies zeigte sich einmal mehr am vergangenen Sonntag beim Spiel unserer Mannschaft gegen die zweite Vertretung der SpVgg. 99 Weißenschirmbach.

Um es an dieser Stelle einmal klar zu sagen: Diese Aussagen richten sich keinesfalls gegen die Weißenschirmbacher. Sie handelten nach dem geltenden Recht und somit völlig legal. Schaut man sich einmal die Aufstellung der Gäste aber genauer an, so wird die Problematik sichtbar - besonders dann, wenn man sich auch noch den Spielverlauf betrachtet. In der Startelf der 99er standen gleich fünf Kicker, welche in dieser Spielserie bereits Kreisliga-Luft schnupperten. Von 9 Pflichtspielen absolvierten Alexander Koch 9 Spiele, Eric Willer 7 Spiele, Fritz Fischer 4 Spiele, Florian Butter 3 Spiele und Sebastian Müller 2 Spiele. Der später eingewechselte Tobias Wölfel brachte es in dieser Statistik auf bislang 8 Spiele und erhöhte somit die Anzahl von Kreisliga-erfahrenen Kickern auf 6 Spieler. Wenn man dann noch sieht, dass die drei Spieler Alexander Koch, Fritz Fischer und Tobias Wölfel - alle drei unter 23 Jahre alt - am Tag vorher zwei Ligen höher gegen Ball traten und welche Rolle diese Spieler im Verlauf der Partie spielten, sieht die Unsinnigkeit der U23-Regelung auf Kreisebene. Doch wie gesagt, nützt das Klagen nichts. Die Regeln sind vorhanden und Weißenschirmbach hat sich nach eben diesen gerichtet. Vielleicht sollte die "Mitteldeutsche Zeitung" sich einmal hier für die kleinen Vereine gegenüber dem Landesverband stark machen statt offensichtlich die Regeln nicht achtende Vereine noch in die Opferrolle zu drängen.

Unsere Mannschaft zeigte gegen die wie geschildert verstärkte Gästemannschaft eine der wohl besten Saisonleistungen. Engagiert begann das Team, bei welchem endlich Kapitän Stefan Ziegelmann nach langer Verletzungspause wieder in die Elf zurückkehrte. Schnell erarbeitet sich Gelb-Blau Möglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen. Um so überraschender ist die Führung der Gäste. In der 12. Minute ist Eric Willer mit einem Schuss nach zu kurzer Abwehr von Sulaiman Hasso zur Stelle. Das Leder rutscht unter dem heute das Dornstedter Tor hütenden Keeper hindurch. Anders als in den vergangenen Spielen behält Dornstedt den Kopf nach dem Gegentreffer oben und wird ein weiteres Mal klat erwischt. Nur vier Minuten nach dem ersten Treffer passiert Alexander Opitz ein böser Fehlpass, den Weißenschirmbach in einen schnellen Konter über den diesmal die Vorarbeit leistenden Eric Willer umwandelt. Fritz Fischer ist zur Stelle und vollendet zum 0:2 aus Dornstedter Sicht. Die Heimelf braucht einen kurzen Moment, ist aber schnell wieder wach. Nach einem mit tollem Auge gespielten Pass von Ahmad Osso ist Marko Angermann in der 28. Minute frei vor dem Torhüter und lässt diesem keine Chance. Mit dem Anschlusstreffer ist der Mut endgültig wieder da. Robert Marz hat keine Minute später den Ausgleich auf dem Fuß. Sein Schuss geht aber haarscharf am linken Pfosten vorbei. Dornstedt sucht weiterhin die Offensive, scheitert allerdings immer wieder am Keeper der Gäste oder am eigenen Unvermögen. Auf der anderen Seite bleibt der drittplatzierte Favorit mit Kontern gefährlich, bringt diese aber ebenfalls nichts Zählbares zustande. So geht es mit dem 1:2 in die Kabine.

Aus dieser kommt der SVD mit noch mehr Mut. Marko Angermann trifft in der 48. Minute den Pfosten. Auch weitere Chancen verpuffen allerdings. Die Abwehr der Dornstedter hat sich nun noch besser auf die Gästekicker eingestellt und so kommen diese erstaunlicherweise kaum noch gefährlich vor das Tor der Hausherren. In der Offensivbewegung fehlt aber auch weiterhin die letzte Genauigkeit. So verrinnen die Minuten dahin. Der SVD drängt weiter, doch das Leder will nicht in das Eckige. In der 90. Minute nebst Nachspielzeit wird es nochmals hektisch. Zunächst sieht der Weißenschirmbacher Mike Kieslich die gelb-rote Karte nach einem Foul an Nadir Moho. Auf der anderen Seite kann Thilo Petrasek zwei Minuten später einen Konter nur mit einer ebenfalls unfairen Aktion im eigenen Strafraum beenden. Auch er sieht den gelb-roten Karton und muss nun in Gatterstädt zuschauen. Den fälligen Elfmeter verwandelt Tobias Wölfel sicher. Natürlich war dieses 1:3 die Entscheidung in einem Spiel, in welchem die Dornstedter mit einer besseren Chancenverwertung mindestens einen Punkt verdient hätten.

So spielten beide Mannschaften:

SV Dornstedt:
Nico Gorecki - Thilo Petrasek, Steven Kyritz, Alexander Opitz (70. Thomas Beeckmann), Stefan Ziegelmann (C), Sebastian Schulz, Robert Marz, Ahmad Osso, Nadir Moho, Sulaimann Hasso, Marko Angermann
Auf der Bank nahmen zusätzlich Platz: Karsten Kuhnt, Basel Khadir Omar, Manfred Bornas, Alexander Lange

SpVgg. 99 Weißenschirmbach:
Alexander Koch - Sven Skarupke, Oliver Walloch, Robin Walloch (46. Stefan Henze), Oliver Thieme (C), Mike Kieslich, Eric Willer, Florian Butter, Andreas Totzauer, Sebastian Müller (62. Tobias Wölfel), Fritz Fischer (81. Jan Klose)

Tore: 0:1 E. Willer (12.), 0:2 F. Fischer (17.), 1:2 M. Angermann (28. - Vorarbeit A. Osso), 1:3 T. Wölfel (90.+2/FE)

Schiedsrichter: Matthias Eichhorn (Landsberg)

Gelb-Rote Karte: M. Kieslich (90./SpVgg 99), T. Petrasek (90.+2/SVD)

Zuschauer: 42

Das aktuelle Wetter in Dornstedt (Teutschenthal) | Alles zum Wetter in Deutschland

Hinweis zur Verwendung von Cookies: Unsere Website nutzt Cookies, um bestimmte Bereiche bzw. Funktionen bestmöglich für Sie darstellen zu können. Mehr Informationen zur Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich erlaube dem SVD, Cookies zu nutzen!