Corona – Eine große Herausforderung

Wir finden Lösungen für das Training und brauchen Eure Unterstützung!

Schließung der Sportstätten, Abbruch des Wettkampfbetriebes, Absage von Veranstaltungen… Corona hat unseren Verein genau wie viele andere in Sport und Wirtschaft hart und kalt erwischt. Deshalb war es etwas still in der Öffentlichkeit. Im Hintergrund arbeiteten alle Vereinsverantwortlichen aber hart. Nun ist es an der Zeit, ein kleines Zwischenresumee zu ziehen und einen Ausblick auf die Zukunft zu geben:

Bereich Fußball


Eindrücke vom Training unter Hygienebedingungen

Sehen wir uns zunächst Deutschlands Sport Nummer 1 an. Kurz nach der bitteren Pleite gegen den SV Grün-Weiß Langeneichstädt wurde die Spielserie im Land Sachsen-Anhalt aufgrund der Pandemie unterbrochen. Um das Ansteckungsrisiko zu vermeiden, stellten wir unverzüglich ab 11.03.2020 auch unseren Trainingsbetrieb komplett ein. Es begann eine Zeit der Unsicherheit und des Wartens. Der Fußballverband Sachsen-Anhalt fuhr eine Hinhaltetaktik. Mehrfach gab es Umfragen, wie mit der Saison weiter verfahren werden sollte.

Mittlerweile steht fest, dass die Spielserie wohl nicht beendet wird und es im Herbst mit der neuen Saison beginnen soll. Wann und wie wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Im Bereich der Mannschaft wuchs über die Zeit natürlich die Ungeduld. Fußballer möchten auf den Platz und sich bewegen. Vor Pfingsten war es dann endlich soweit. Die Lockerungen des Lockdowns ließen ein Training zu. Obwohl, Training ist fast zuviel gesagt. In kleinen Gruppen gab es zumindest wieder ersten Kontakt mit Rasen und dem Spielgerät namens Ball. Umkleiden? Duschen? Alles nicht nutzbar. Auf dem Platz musste auch der Sicherheitsabstand gewahrt bleiben.

Doch ließen sich unsere sportlich Verantwortlichen etwas einfallen. Schnell stellten die Kicker fest, dass der Lockdown an der eigenen Fitness nicht spurlos vorüber ging. Doch im Laufe der Zeit sieht man wieder Fortschritte. Noch immer prägen natürlich die Abstandsregelungen auch die Trainingsinhalte. So schaut man schon etwas neidisch auf  die Profis, welche gar ihren Spielbetrieb wieder aufnahmen. Die dortigen Hygienekonzepte lassen sich im Amateursport natürlich nicht umsetzen. Wir gehen allerdings davon aus, dass bald auch wieder etwas mehr möglich sein wird. Somit sollte zumindest im Training auch wieder auf dem Dornstedter Rasen so etwas wie Fußballfeeling aufkommen.

Übrigens: Möchtest Du ein Teil unserer Gemeinschaft werden, dann melde Dich per eMail () oder per Telefon (0177 2 30 98 14) bei uns. Wir besprechen dann alles weitere.

Bereich Taekwondo


Taekwondo im Freien – Corona macht es möglich

Noch vor dem allgemeinen Lockdown wurden wir plötzlich in unseren Trainingsgruppen mit einem Corona-Verdachtsfall konfrontiert. Glücklicherweise bestätigte sich dieser Verdacht nicht. Wir stellten dennoch ab 08.03.2020 den Trainingsbetrieb komplett ein. Auch hier setzte nun ein Warten ein. Die Ungeduld gerade bei den Kleinsten wuchs natürlich. Deshalb gab unser Übungsleiter Ralf Büsching per Video Übungen vor, welche auch dankbar angenommen wurden. Natürlich ersetzte dies alles kein Gruppentraining.

Mit der Lockerung, dass Sport wieder im Freien möglich ist, nahmen die Gedanken seinen Lauf. Ralf wäre nicht Ralf, wenn er im Sinne unserer Aktiven keine Lösung finden würde. Und er fand sie: In kleinen Gruppen wurde der Trainingsbetrieb unter Wahrung der Hygieneforderungen wieder aufgenommen. Im Freien.

Das Training wird vorerst auch weiterhin im Freien stattfinden. Die Hygienebedingungen für die Nutzung der Sporthallen sind für uns als Verein schlichtweg nicht umsetzbar. Es würde nicht nur finanziell den Rahmen sprengen. Von daher ist der bisherige Kompromiss auch weiterhin das einzig umsetzbare. Wir sind natürlich weiterhin bestrebt, auch wieder zum Regelbetrieb in den Hallen zurückzukehren. Hier werden wir entsprechend informieren.


Gürtelprüfung einmal anders

Viele unserer Taekwondo-Fighter trainierten auch unter diesen Bedingungen so gut. Ihre Bestätigung fanden sie während einer Gürtelprüfung unter besonderen Bedingungen. Lohn der Bemühungen war das entsprechende Bestehen der Prüfung. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist.

Übrigens: Auch im Bereich Taekwondo ist es jederzeit möglich, ein Teil unserer Gemeinschaft zu werden. Auch hier möchten wir Euch anbieten, Euch per Email () oder Telefon (0176 64 78 58 54) zu melden.

Bereich Gesundheits- und Seniorensport

Dieser Sportbereich ist besonders schwer von dem Lockdown betroffen. Auch hier stellten wir das Training Anfang März komplett ein. Auch wenn die Gemeinden mittlerweile wieder ihre Sporthallen öffnen, sind die geforderten Hygienekonzepte für uns als Verein aktuell nicht umsetzbar. Es würde schlichtweg unseren Rahmen sprengen, finanziell und von den Gruppengrößen. Doch auch hier ist unser Übungsleiter Ralf Büsching natürlich erfinderisch. Ab 25. Juni wird es Angebote zum Trainieren auf unserem Sportplatz geben. Im Freien sportlich aktiv – eine Möglichkeit, den Coronaspeck wieder loszuwerden.

Es lohnt sich also, ein Teil unserer Gemeinschaft zu werden. Meldet Euch bei Interesse an dieser sportlichen Betätigung per Email () oder per Telefon (0176 64 78 58 54).

Verein allgemein

In den vorherigen Äußerungen klang es das ein oder andere Mal bereits an: Corona stellt unseren Verein nicht nur sportlich und logistisch vor große Herausforderungen sondern auch finanziell. Die Kosten wie Versicherung, Betriebskosten usw. laufen weiter, auch wenn die Wettkampfkosten wegfallen. Dagegen sind die Einnahmemöglichkeiten aufgrund der Schließung des Sportlerheimes sowie dem Wegfall vieler Veranstaltungen gegen Null gefallen. Das bringt uns natürlich ins Grübeln und stellt uns vor weitere Herausforderungen.

Natürlich könnten wir es nun, wie viele andere Vereine auch, mit virtuellen „Geisterspielen“, Eintrittskarten oder ähnlichem versuchen. Letztlich wäre es nur ein Abkupfern. Der SVD ist aber einzigartig und deshalb möchten wir nicht wie alle sein. Wir möchten vielmehr unserer Gemeinde, sobald dies möglich ist, wieder tolle Möglichkeiten eröffnen. So planen wir bereits, als Ersatz für den leider ausfallenden Dornstedter Sporttag, eine Veranstaltung rund um den Saisonauftakt der Fußball. Hier werden wir rechtzeitig informieren.

Gleichzeitig möchten wir Euch bitten, unser Sportlerheim, sobald wir dieses wieder öffnen können, möglichst zahlreich (unter Beachtung der jeweiligen Hygienebedingungen) zu besuchen. So kommt ihr wieder unter Leute, erfahrt das Neuste aus dem Dorf und helft mit einem (oder mehreren) Getränk(en) ganz nebenbei auch uns.

Natürlich dürft Ihr auch gern uns bereits jetzt unterstützen. Jeder Cent hilft!

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Sportlerheim bis vorerst 13.04.2020 geschlossen!

Aufgrund einer Allgemeinverfügung der Gemeinde Teutschenthal sind alle öffentlichen Veranstaltunge...

Spiel- und Trainingsbetrieb im Fußball bis 22.03.2020 eingestellt!

Der Fußballverband informiert, dass mit sofortiger Wirkung bis vorerst 22.03.2020 der Spielbetrieb ...

Meldet Eure Firmenmannschaft für den 03.10.2019!

Auch in diesem Jahr veranstaltet der SV Dornstedt die Offenen Teutschenthaler Firmenmeisterschaften,...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.