fbpx

Dornstedt erkämpft sich dritten Pflichtspielsieg

Es war keine Glanzleistung, welche Dornstedts Mannschaft in Delitz am Berge angerufen hat. Dennoch erkämpfte sich das Team den verdienten 2:5-Erfolg im Duell der beiden SVDs.

Ein guter Platz, eigentlich bestes Wetter – Fußballerherz, was möchtest Du mehr. Doch stürmische Böen sorgten das ein oder andere Mal für unberechenbare Situationen auf beiden Seiten. Damit leben mussten beide Mannschaften und sie nahmen das Duell auch an.

Der Kapitän trifft doppelt

Nicht einmal sieben Minute waren verstrichen, als Johannes Schröter am verdutzt schauenden Delitzer Keeper vorbei einen Freistoß aus 18 Metern einnetzte. Dornstedts Elf war nach dem Wiederanpfiff aber wohl noch mit Jubeln beschäftigt. Anders lässt sich die kollektive Schlafeinlage nicht erklären. Schnell über rechts kommt Delitz in den Dornstedter Strafraum und Michael Brauer lässt Alexander Lange im Gästetor keine Chance. So steht es nach acht Minuten 1:1.

Nun sind die Hausherren im Spiel. Die Gäste wackeln dagegen. Immer wieder über rechts kommt die Heimelf in den Angriff. In der 20. Minute kommt auch noch ein Angreifer im Dornstedter Strafraum zu Fall. Der fällige Elfmeter wird aber an den Querbalken gedonnert. Den Rückpraller köpft der Schütze über die Grundlinie ins Aus. Es geht weiter mit … Eckball – nicht die einzige unglückliche Entscheidung des Schiedsrichters.

Der Eckball bringt aber nichts ein – dafür aber der nächste Angriff, wieder über rechts. Diesmal ist Jakov Schön zur Stelle und bringt die Gastgeber in der 25. Minute in Führung. Dornstedt wackelt, Delitz nutzt die sich bietenden Gelegenheiten nicht. Begünstigt durch den Wind klatscht das Leder an den Querbalken. Alexander Lange wäre aber da gewesen.

Langsam arbeiten sich die Gäste wieder ins Spiel. Richard Petrasek und Samirou Abou scheitern mit guten Möglichkeiten. In der 37. Minute gibt es erneut Freistoß für die Gäste. Die Position ist ähnlich wie beim 1:0 und erneut zappelt das Leder wieder im Tor. Johannes Schröter schlägt ein weiteres Mal zu.

Dornstedt ist nun wieder in der Partie, welche sich nun auf Augenhöhe bewegt, wobei die Gäste immer präsenter werden. Doch bis zur Pause ändert sich erstmal nichts mehr. Mit dem 2:2 werden die Seiten gewechselt.

Denny Hantke stellt die Weichen auf Sieg

Mit dem Wiederanpfiff erhöht der Gast den Druck und wird in der 54. Minute belohnt. Denny Hantke ist frei durch, umläuft den Delitzer Schlussmann und schiebt zur erneuten Gästeführung ein. In der 70. Minute schlägt Sebastian Jakob den Ball perfekt in den Strafraum, Richard Petrasek verlängert auf den lauernden Denny Hantke, der sich die Chance nicht entgehen lässt und auf 4:2 erhöht.

Nur 4 Minuten später ist Chris Meyer allein vorm Delitzer Keeper. Dieser bleibt aber zunächst Sieger. Doch Denny Hantke erobert sich das Leder erneut und legt auf seinen Sturmpartner ab. Chris Meyer muss nur noch zum 5:2 einschieben.

Auf der anderen Seite hat Delitz zwar auch noch die eine oder andere Möglichkeit, doch auch Dornstedt bleibt weiter gefährlich. Ibrahim Harrak scheitert ebenso wie Marcel Schmidt oder Chris Meyer. Die Gastgeber schwächen sich durch eine Gelb-Rote Karte für Alae Kaddouri (82.) noch selbst. Es ändert sich aber am Spielergebnis nichts mehr. Der dritte Pflichtspielerfolg ist perfekt – das nennt man wohl einen gelungenen Saisonstart.

Nächste Woche ist erneut Pokal angesagt. Unser SVD darf bei der zweiten Mannschaft der VSG Oppin antreten. Los geht es am 11. Oktober um 14.00 Uhr auf dem Oppiner Sportplatz.

Kurze Informationen zum Spiel:

SV Delitz am Berge vs. SV Dornstedt
Endstand: 2:5 (2:2)

Tore:
0:1 Johannes Schröter (7.)
1:1 Michael Brauer (8.)
2:1 Jakov Schön (25.)
2:2 Johannes Schröter (37.)
2:3 Denny Hantke (54.)
2:4 Denny Hantke (70.)
2:5 Chris Meyer (74.)

Zuschauer: 25

Besonderes Ereignis:
SV Delitz verschießt Elfmeter (20.)

Gelb-Rote Karte:
Alae Kaddouri (82./Delitz)

Werbung