fbpx
Ein Team. Ein Ziel. Erfolgreich in Oppin.

Packendes Pokalduell mit positivem Ende

Beste Bedingungen erwartete unsere Mannschaft zum Kreisklassepokal-Spiel der 1. Hauptrunde in Oppin. Gegner war die zweite Mannschaft der einheimischen VSG. Man merkte den Gastgebern an, dass sie gern im Wettbewerb bleiben wollten, zumal die erste Mannschaft am Tag zuvor gegen Eisdorf mit 1:4 aus deren Pokal ausgeschieden war. Die Aufstellung zeigte das Ziel klar an. Mit Tim Bodenburg im Tor, Sebastian Kirchhoff, Lukas Wendrich, Philip Bösenberg, Felix Wendrich und Maik Stryjakowski hatte die Hälfte der Heimelf reichlich Landesklasse-Erfahrung.

Um so erstaunlicher war, dass nicht die Heimelf von Beginn das Zepter an sich riss. Vielmehr zeigten unsere Dornstedter, dass sie sich dem Duell stellen wollten und verbuchten die ersten Chancen. Nach zehn Minuten fand dann auch Oppin besser in die Begegnung und es entwickelte sich ein rassiger Pokalfight mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Ein Unterschied war zwischen beiden Mannschaften nicht zu erkennen. Alexander Lange verhindert die Führung für die Hausherren ebenso wie der toll aufspielende Tim Bodenburg im gegenüberliegenden Tor.

In der 19. Minute beweist der Heimkeeper auch sein  großes Können. Richard Petrasek wird im Strafraum zu Fall gebracht. Erstmal geben nun auch  Zuschauer ihre im Verlauf des Spiels immer schärfer werdenden Bemerkungen in Richtung unseres Teams und des Schiedsrichters ab. Man ist viel gewohnt, wenn man auf den Fußballplätzen im Kreis unterwegs ist. Was man sich aber in Oppin an diesem Sonntagnachmittag anhören musste, sprengte das Niveau extrem, um es vorsichtig auszudrücken. Vielleicht zeigte sich deshalb auch unser Kapitän etwas beeindruckt, als er sich das Leder zum Strafstoß schnappte. Doch Johannes Schröter scheitert am Torhüter der Heimelf. Somit bleibt es torlos.

Auf der anderen Seite taucht Alexander Lange tigergleich bei einem schnellen Angriff der Oppiner ab und hat das Leder sicher. Zuvor hatten die Hausherren bereits den Pfosten getroffen. Doch auch die Gäste haben weiter ihre Möglichkeiten. Ein Durcheinander im Strafraum kann der SVD aber nicht in etwas Zählbares unterbringen. So vergeht die Zeit und alles lauert bereits auf den Pausenpfiff, als Richard Petrasek abzieht. Der Torhüter schlägt den Ball nach vorn und trifft einen Abwehrspieler am ausgestreckten Arm. Es war keine Absicht, aber eben ein Handspiel. Somit gibt es erneut Strafstoß für unsere Dornstedter. Diesmal schnappt sich Richard Petrasek das Spielgerät und scheitert ebenfalls am glänzend parierenden Tim Bodenburg. Den zurückspringenden Ball erreicht diesmal allerdings Chris Meyer, der zur Führung der Gäste einschiebt. Mit dem 1:0 geht es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff bleibt das Spiel ein packendes Duell auf Augenhöhe. Haben zunächst die Hausherren etwas mehr vom Spiel, gelingt dies im weiteren Verlauf auch wieder den Gästen. Dennoch kommt die VSG in der 55. Minute zum Ausgleich. Nach einer ungeschickten Aktion von Samirou Abou gibt es berechtigt Strafstoß. Philip Bösenburg lässt Alexander Lange keine Chance.

Dornstedt schüttelt sich kurz und wird wieder aktiver. Dabei verbuchen unsere in grau kickenden Gelb-Blauen die besseren Chancen. So scheitern Denny Hantke (Pfosten!), Johannes Schröter oder auch Samirou Abou mit Ihren Möglichkeiten. Auf der anderen Seite verziehen aber auch die Gastgeber einige Schüsse.

Die Kräfte schwinden, der Minutenzeiger tippt unaufhörlich in Richtung Verlängerung. Da schnappt sich Richard Petrasek das Leder und umkurft den Torhüter. Dieser trifft dabei die Füße unseres Akteurs und bringt ihn zu Fall. Wieder gibt es einen Elfmeter. Diesmal dauert es, ehe es zur Ausführung kommt. Sowohl Richard Petrasek als auch Tim Bodenburg müssen behandelt werden. Gleichzeitig gibt für die etwa fünfminütige Unterbrechung fast durchgängig Beschimpfungen in unsere und den Referees Richtung. Es ist klar, dass diese Aktion in der nunmehr Nachspielzeit die entscheidende Szene werden kann. Denny Hantke schnappt sich das Leder, läuft an und schießt auch diesen Elfmeter nicht optimal. Aber der Ball geht unter dem Keeper durch ins Tor. Dornstedt führt und an den Seiten ist plötzlich Ruhe. Diese wird noch imposanter, als erneut Denny Hantke per Konter den dritten Treffer der Gäste erzielt. Was für eine Nachspielzeit in einer tollen Begegnung.

Für Oppin hat die Pokalreise an diesem Wochenende ein jähes Ende gefunden, während Dornstedts Elf nun auf den Achtelfinalgegner gespannt ist. Kommenden Sonntag ist aber erst einmal Liga-Alltag angesagt. In Dornstedt gibt es nun auch die Heimspielpremiere in der Liga. Wir erwarten dann den Gatterstädter SV. Los geht’s am 18. Oktober um 14.00 Uhr.

Kurze Informationen zum Spiel:

VSG Oppin II vs. SV Dornstedt
Endstand: 1:3 (0:1)

Tore:
0:1 Chris Meyer (45.)
1:1 Philip Bösenberg (55./FE)
1:2 Denny Hantke (90.+5/FE)
1:3 Denny Hantke (90.+6)

Zuschauer: 75

Besondere Ereignisse:

J. Schröter (SVD) verschießt Elfmeter (19.)
R. Petrasek (SVD) verschießt Elfmeter (45.)

Werbung